Oswald und Emil vergnügen sich mit zwei Kurschatten.  SZ-Fotos: Kurt Efinger
Oswald und Emil vergnügen sich mit zwei Kurschatten. SZ-Fotos: Kurt Efinger

Otto Steinle macht seit 50 Jahren Theater

Amateurtheatergruppe des TSV Erbach zeichnet langjährigen Leiter aus 

Erbach sz online Sonntag, 11.1.2015

(SZ-Fotos: Kurt Efinger)

 

Erbach an der Donau ist eine Theaterstadt, nicht zuletzt durch die alljährlichen Aufführungen der Amateurtheatergruppe des Turn- und Sportvereins. Was Mitglieder der Fußballabteilung unter der Leitung von Rudi Holoch 1981 mit dem Stück „S’Davidle und dr Goliath“ auf den Weg brachten, hat dieser bis heute erfolgreich fortgesetzt und und auch zu Beginn dieses Jahres das Publikum nicht nur zum Lachen gebracht, sondern auch seine Bewunderung für die bemerkenswerte schauspielerische Leistung aller Akteure erregt.

Verantwortlich für die Qualität der Aufführungen zeichnet in erster Linie Regisseur und Theaterleiter Otto Steinle. Seit 2001 inszeniert er die lustigen Stücke so, dass kein Gag danebengeht. Zuvor stand er selbst 13 Jahre lang auf der Bühne der Amateurtheatergruppe. Diese engagierte ihn 1987 nach seinem Umzug von Bad Waldsee nach Erbach.

Kaum hatte Otto Steinle am Samstag nach der letzten und ausverkauften Aufführung des Dreiakters „Wenn einer eine Reise tut“, drei langjährige Mitwirkende geehrt, beglückwünschte ihn „Deine Erbacher Truppe“ zum 50-jährigen Bühnenjubiläum. Sichtlich erfreut nahm Steinle unter dem Jubel des Publikums die fantasievoll gestaltete Auszeichnung entgegen. Diese überreichte ihm Doris Ehehalt, nachdem sie selbst zuvor vom Theaterleiter für 25 Jahre Mitwirkung geehrt worden war. Seit zehn Jahren sorgt Ulrike Pösger-Dicknöther als Souffleuse für ununterbrochenen Fortgang der Show.

Mit „Happy Birthday to you“ gratulierte die Theatertruppe Barbara Karg, einer der Hauptdarstellerinnen, zum Geburtstag. Gelächter, Applaus und Jubel ernteten sie und die elf weiteren Schauspieler durchgängig im Lauf des Abends bis auf einen Fall von „Buh“, als so nebenbei die Bemerkung fiel „Dees isch doch des Scheene, dass domme Weibr nia ausschderbed.“

Diese irrige Meinung eines Mannes korrigierte sich von selbst, als sich herausstellte, dass zwei von dieser Sorte beim Kururlaub in Bad Füssing zwei aufgetakelten Fregatten nur dank ihres ausgeprägten schwäbischen Geizes nicht ganz auf den Leim gingen und ihre Gattinnen die sie zunächst betörenden Hochstapler am Ende entlarvten. Erstmals auf der Bühne agierte dieses Jahr der 19-jährige Fußballtorwart Patrick Häußler.

Vorschau SWP vom 24.12.2014

Morgens Fango, abends Tango

Fünf Mal zeigt die Theatergruppe des TSV Erbach in der Erlenbachhalle den Schwank "Wenn einer eine Reise tut. . ." Premiere ist am 3. Januar, 13.30 Uhr, mit der Seniorenvorstellung. Der Eintritt dazu ist frei.

swp online FRANZ GLOGGER | 24.12.2014

Helga alias Barbara Karg nimmt sich mal wieder ihren Oswald (Klaus Baumeister) zur Brust, dass nicht nur ihm Hören und Sehen vergehen. 

Im Mittelpunkt des Stücks "Wenn einer eine Reise tut. . ." stehen Feuerwehrkommandant Oswald (Klaus Baumeister) und sein Spezl Emil (Fritz Kohn). Höhepunkte des von den Ehefrauen Helga (Barbara Karg) und Betty (Elke Wind) streng geregelten Daseins sind die "Nachsitzungen" im Anschluss an die Wehrübungen sowie ein jährlicher Urlaub in Bad Füssing. Eines Tages überraschen Helga und Betty ihre Männer und fahren mit.

Es bleibt nicht die einzige Überraschung in dem Schwank, den die Theatergruppe des TSV Erbach fünf Mal in der Erlenbachhalle zeigt. Nach 20 Jahren Männerurlaub tut sich so mancher Abgrund auf, schließlich wurde stets nach dem Motto "Morgens Fango - abends Tango" gefeiert. Welche Sünden die Hallodris beichten müssen, und ob auch die Frauen nicht ohne Fehl und Tadel bleiben, wird sich zeigen. . . Amüsante Unterhaltung verspricht das von Spielleiter Otto Steinle wieder bestens eingestellte Ensemble. Wird etwa Oswald von seiner Helga in den Senkel gestellt, tut sie das mit einer solchen Vehemenz, dass nicht nur dem Kommandanten die Ohren klingeln. Weitere Darsteller: Christoph Gerber, Patrick Häußler, Ute Baumeister, Markus Magg, Friedhelm Mühlfeld, Sandra Mack, Regina Guter (...)